Verband Österreichischer Förster Logo Verband Österreichischer Förster Schriftzug Lebensmittelministerium Logo Union Europäischer Forstleute
| Berufsleitbild | Tätigkeitsfelder | Ausbildung | Waldpädagogen | Fotogalerie |

  Login

Ausbildung zum Förster

Unter Einrechnung des Zivil- oder Präsenzdienstes kann man bereits mit 22 Jahren Förster sein.
 
Berufsmöglichkeiten für Förster und Absolventen
  • Förster in privaten Forstbetrieben
  • Bei der Österreichischen Bundesforste AG
  • In den Landesforstdiensten
  • Anwendung des Fachwissens und der Fertigkeiten im eigenen Forstbetrieb
  • Gemeindeförster mir zusätzlichen kommunalen Aufgaben
  • Selbständiger forstlicher Dienstleiter (Forsttechnische Büros), Unternehmerqualifikation
  • Mitarbeiter bei forstlichen Ziviltechnikern
  • Lehr- und Versuchswesen (forstliche Lehranstalten landw. Fachschulen, Versuchsanstalten)
  • Beratungsdienst der Landwirtschaftskammern, Landesforstdienst, Waldpädagogik
  • Wildbach- und Lawinenverbauung, Schutzgebietsmanagement
  • Raumordnungs- und Naturschutzaufgaben, Nationalparks
  • Landschaftsplanung und Landschaftspflege, Renaturierung
  • Forstbaumschulen (Landesforstgärten, private Forstgärten)
  • Wildökologische Projekte, Jagdmanagement
  • Forstsachverständiger im Öffentlichen Dienst (Agrarbezirksbehörden, Forstbehörden, Finanzämter, Militär, Bundesbahn....)
  • Holzeinkauf und Holzhandel
  • Fachberater für Forstartikelhandel
  • EDV-Spezialist für Fachanwendungen (GIS, Softwareentwicklung und –anpassung)
  • Sachverständiger bei Energie- und Wasserversorgungsunternehmen
  • Entwicklungshelfer bei forsttechnischen und ökologischen Projekten